HiTCH-Instrument

Das zentrale Ziel des HiTCH-Projekts war die Entwicklung eines Instruments, mit dem historisches Denken in psychometrisch „sauber“ konstruierten standardisierten Instrumenten erfasst werden kann. Hierfür wurde ein großer Itempool entwickelt, der alle Kompetenzbereiche des FUER-Modells adressierte und curriculumsnahe wie auch ‑ferne Themen umfasste. Auf der Basis der Ergebnisse von drei großen Studien, an denen insgesamt fast 6000 Schülerinnen und Schüler teilnahmen, wurde der HiTCH-Test entwickelt. Das nach einer Entwicklungszeit von drei Jahren nun vorliegende HiTCH-Instrument mit 91 Items stellt ein standardisiertes, reliables und valides Instrument zur Erfassung historischer Kompetenz dar, das – wie es das erklärte Ziel des HiTCH-Projekts war – in Schulleistungsstudien oder weiterführenden Studien eingesetzt werden kann. Ähnlich den Erfahrungen in der Mathematik erwies es sich auch für Geschichte schwierig, Aufgaben zu konzipieren, welche jeweils einen einzigen Kompetenzbereich (gemäß FUER-Modell) 'rein' adressieren. Dass unterschiedliche Misch- und Beiladungen zu verzeichnen sind, ergibt sich u.a. aus den Überlappungen zwischen den vier Kompetenzbereichen.

Validität (Abgrenzung von Lesekompetenz und KFT)

Bei der Überprüfung der konvergenten und diskriminanten Validität durch Korrelationsanalysen zeigten sich auf latenter Ebene relativ deutliche Zusammenhänge des HiTCH-Instruments mit den beiden Lesekompetenztests und dem KFT-verbal-Test (.83 ≤ r ≤ .85). Etwas niedriger war der Zusammenhang des HiTCH-Instruments mit der figuralen Analogie-Facette des KFT (r = .68). Relativ niedrige Zusammenhänge fanden sich zwischen dem HiTCH-Instrument und der Leistung im Lesegeschwindigkeitstest (r = .40). Auch auf der Ebene der Einzelaufgaben wurden die Zusammenhänge mit den Außenkriterien (Lesekompetenz, kognitive Fähigkeiten) ermittelt wie auch mit den jeweils verbleibenden Aufgaben des HiTCH-Instruments. Mit wenigen Ausnahmen zeigten sich erwartungsgemäß höhere Zusammenhänge der Einzelaufgaben mit den jeweils verbleibenden HiTCH-Aufgaben als mit den Außenkriterien.